Internationalisierung (I18N)

Internationalisierung (I18N) bezeichnet den Entwurf und die Vorbereitung von Software, Websites und sonstigen Anwendungen in einer Weise, dass der Quellcode kulturneutral ist und verschiedene Sprachen und Schriften unterstützen kann.

“Denke wie ein weiser Mensch, kommuniziere jedoch in der Sprache der Leute.”
William Butler Yeats

 

Internationalisierung beschäftigt sich mit der Entwicklung und dem Testen in Bezug auf den Umgang mit fremden Texten und Daten innerhalb eines Programms.  Dies beinhaltet ggf. das Sortieren, Importieren und Exportieren von Text und Daten, den korrekten Umgang mit Währungs-, Datums- und Zeitformaten, die Zeichenfolgenanalyse sowie die Beachtung der Groß- und Kleinschreibung.  Dazu zählt auch, Strings (oder Benutzeroberflächentext) vom Quellcode zu trennen und zu gewährleisten, dass die Strings in der fremden Sprache auch in der Benutzeroberfläche Platz finden. Betrachten Sie die Internationalisierung als Sicherung von Funktionalität und Abläufen, die Ihrem Programm zugrunde liegen.